Kommentare

    Hochzeitsfeier von Stefanie & Markus (26.08.2017)

    Die Hoch-Zeit:, eine „Hohe Zeit“, eben eine Festzeit & eine „Freie Trauung“ als Ausdruck von gegenseitigem Vertrauen in der Ehe. Eine private Zeremonie, welche  unabhängig von kirchlicher oder standesamtlicher Trauung stattfindet.

    Einladung

     

     

     

     

     

    Nach Tagen der Vorbereitung waren das Gehöft und die Kunst- & MuseumsScheune festlich geschmückt für die Hochzeitsfeier von Stefanie & Markus. Etwa 100 Gäste aus nah & fern waren angereist, sogar aus Singapur und Kanada. Von jung bis alt waren alle Generationen vertreten. Ein buntes, fröhliches Publikum, wie es eben sich bei einer zünftigen Hochzeit gehört. Um 14:30 Uhr begann die Freie Trauung.

    Einladung

    Etliche Hochzeitsbräuche wie Brautstrauß, Hochzeitstorte & das Sägen eines Holzstammes bereicherten das Fest. Des Weiteren sorgten unter anderem für Amüsement:

    • Die Braut durchs & mit „Herz“ in die „Scheune tragen“…
    • Luftballons fliegen lassen am Teich für viele Wünsche…
    • Brautpaar-Spiele vom Nägel einhämmern bis gemeinsam als Ehepaar etwas zustande zu bringen…
    • Fingerabdruck-Leinwand von Familie & Freunden als Erinnerung fürs Brautpaar
    • Foto Box fürs spaßige Bild unter den Gästen…
    • Filmvorführung eines Films worin „alle Gäste mitspielen“
    • Piñata, Pappmaschee Figuren (Braut & Bräutigam) gefüllt mit Süßigkeiten…das Brautpaar muss sie mit verbundenen Augen mithilfe eines Stocks herunterschlagen
    • In der Abenddämmerung ein Feuerwerk mit Feuershow & Feuertanz am Teich auf der Wiese
    • … und natürlich wurde zünftig getanzt bis ins Morgengrauen mit toller Musik von DJ Norman („der Graf“)

    Für die Kinder war eigens eine Spielwiese eingerichtet. Hinterm Teich auf der großen Wiese war der Campingplatz für Bullis (VW-Busse),  Zelte & Wohnwagen eine naturnahe Übernachtungsmöglichkeit. Unsere Hündin Hera (junge Mutter von fünf Welpen) begleitete aufmerksam wie auch neugierig alle Gäste. Das geschmückte Hoftor war geöffnet für das Hochzeitsfest & die Dorfstraße war von PKW´ s gut gesäumt. Das Hotel „Linther Hof“ war wohl ausgebucht und so konnte kräftig & entspannt gefeiert werden.

    Für kulinarische Genüsse sorgten neben Kaffee & Kuchen, einem Bierwagen und die spanische Paella aus zwei riesigen Metallpfannen am Abend. Der Koch und die nette Köchin mit spanischem Akzent gaben ihr Bestes.

    Alles in allem war es wohl für alle ein berauschendes Fest an einem Sommertag im August anno 2017. Und die Tradition, auf einem Gehöft zu „Hoch-Zeiten“ wurde somit fortgesetzt, wie damals bereits 1860 im Dezember, als hier eine Doppelhochzeit gefeiert wurde…

    Abschließend einen ganz herzlichen Dank von uns, Katrin & Jan, an alle Trauzeugen & Familienangehörigen & Freunden, welche so tatkräftig bei Vor- und Nachbereitung mithalfen! Ebenso ein großes Dankeschön an das Team um DJ Norman und seine fleißigen HelferInnen!

    Fotografische Abbildungen einer Hochzeit:

    Hochzeit Stefanie & Markus
    « 1 von 9 »

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.