Kommentare

    Gehöft

    Auf dieser Seite möchten wir dem Besucher die Örtlichkeit bildhaft vorstellen. Die Bezeichnungen „Gehöft“ und „Hof“ werden oftmals synonym verwendet. Der Begriff Gehöft taucht im 14. Jahrhundert auf, als gehufte was Wohnstatt bedeutete. Es steht in Verwandtschaft zur Hufe als Größenangabe eines Landgutes.

     

    Straßenseitige Ansicht des Gehöftes, ein ehemaliger Vierseithof

    Es ist Frühling…

    Gerda & Hilda unsere Kamerun-Schafdamen

    Hündin Hera – ein Schäferhund-Collie-Mix

    Liebesspiel der Schnecken

    Katerchen Pepe

    Ein Reiher auf dem Scheunendach

    Hofansicht des Gehöftes, mit Blick auf Hoftor, Wohnhaus & Stallgebäude

    Der Hof, links die Stallungen & rechts Durchfahrtsscheune mit Storchennest

    Der Storchenhorst ist bel(i)ebt, von April bis August eines jeden Jahres. Seit 1926 kommt jährlich Adebar auf´s Gehöft (lt. Aussage unserer Nachbarn).

    Highlander auf der Wiese hinterm Gehöft

    Ein junges Highland-Kalb auf der Wiese hinterm Gehöft

    Rückansicht Stallgebäude & Scheunengiebel im Hintergrund

    Lagerfeuer auf der Wiese

    Schwarzer Kater Golo

    am Teich